Besucherzähler

mod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_counter
mod_vvisit_counterHeute30
mod_vvisit_counterGestern47
mod_vvisit_counterDiese Woche245
mod_vvisit_counterDieses Jahr959
mod_vvisit_counterGesamt203175
Auffälligkeiten? Was tun.

 

 

Durchfall oder Erbrechen beim Welpen: 

Der Körper zeigt deutlich, dass das Juniorenfutter nicht mehr optimal verdaut wird (Stoffwechsel)

Abhilfe: Sofort umstellen auf Erhaltungsfutter.

 

Der Welpe verdreht beim gehen die Beine

Der Proteingehalt des Futters ist zu hoch.

Abhilfe: Umstellen auf Erhaltungsfutter (optimal 2 Monate Seniorenfutter wegen niedrigem Proteingehalt) 1 Tag in der Woche ungesalzene, gekochte Kartoffeln füttern.

 

Schuppige, Trockene Haut, der Hund kratzt sich

Nicht optimales Futter (z.B. mit hohem Schweinefleischanteil)

Abhilfe: Futterumstellung

 

Gelber Kot, oft nicht fest    

Ihr Hund kann den Mais im Futter nicht optimal verwerten Abhilfe: Futterumstellung

 

 

 

 

Problem Kotabsatz > 2 mal am Tag              

Schwer verdauliches Futter

Abhilfe: Futterumstellung

beim erwachsenen Hund

Falls keine Allergie vorliegt: 3 Tage nur Hühnchen und Reis füttern dann unbedingt das Futter wechseln.

 

Die wenigsten Tierärzte sind in Ernährungsfragen der Hunde geschult.

Bitte wenden Sie sich an ihre Züchterin.

Dies sind nur einige Bespiele aus verschiedenen Quellen wie: TH Hannover, Ernährungsberater und Züchter