Besucherzähler

mod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_counter
mod_vvisit_counterHeute28
mod_vvisit_counterGestern24
mod_vvisit_counterDiese Woche316
mod_vvisit_counterDieses Jahr808
mod_vvisit_counterGesamt198282
Wie bereite ich mich auf einen Welpen vor?

 

 

 
Schütte kalten Apfelsaft auf den Teppichboden und laufe barfuss im Dunkeln herum.
 
 
Gleich nach dem Aufwachen: stelle dich in den Regen (es ist stockfinster) und wiederhole:
 
Guter Hund, mach Pipi, beeil Dich, mach schon...
 
 
Bedecke deine beste Kleidung mit Hundehaaren. Bei dunkler Kleidung verwende
 
helle Haare und bei heller Kleidung dunkle Haare.
 
 
Außerdem lasse in deinem Morgen-Kaffee einige Hundehaare schwimmen.
 
 
Spiel „Fangen“ mit einem nassen, schleimigen Tennisball.
 
 
Renn’ barfuss durch den Schnee, um das Gartentor zu schließen.
 
 
Wirf einen Wäschekorb mit sauberer Wäsche um und verteile die Stücke
 
über den ganzen Boden.
 
 
Spring aus deinem Sessel, kurz bevor deine Lieblingssendung im Fernsehen vorbei ist
 
und renne zur Tür, schreiend: Nein! Nein! Mach das draußen.
 
 
Schütte morgens Schokopudding auf den Teppich und warte bis nach der Arbeit,
 
um es sauber zu machen.
 
 
 Nimm einen Schraubenzieher und schnitze Löcher in ein Bein deines
 
Esstisches - es wird ja wohl eh angekaut.
 
 
Nimm eine warme, weiche Decke aus dem Trockner und roll dich in sie ein.
 
Dieses Gefühl hast du wenn ein Welpe auf deinem Schoss einschläft.