Besucherzähler

mod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_counter
mod_vvisit_counterHeute6
mod_vvisit_counterGestern37
mod_vvisit_counterDiese Woche258
mod_vvisit_counterDieses Jahr581
mod_vvisit_counterGesamt195930
Mein Hund schüttelt immer mit den Ohren

 

Bei einem Befall mit Ohrmilben fängt der Hund an ständig die Ohren zu schütteln, da es in den Ohren juckt.

Lässt man dies unbeobachtet kann sich sehr schnell eine Gehörgangs- oder Mittelohrentzündung bilden.

Wenn Sie beobachten sollten das ihr Hund vermehrt seine Ohren schüttelt reinigen Sie diese bitte mit

Ozonisierten Olivenöl. 3-5 Tage 1 mal täglich ca. 2 ml in jedes Ohr einmassieren und ausschütteln lassen.

Nach dieser Behandlung sollten alle Milben abgestorben sein.

Das Öl bewirkt, dass die Milben ersticken und gleichzeitig überschüssiges Ohrenschmalz sowie Dreck, mit

gelöst und ausgeschüttelt werden. Es hat sich auch schon prima bei leichten Entzündungen im Gehörgang

bewährt, da das Ozon die Keime und Bakterien erstickt.

Anschließend können Sie mit einem weichen Tuch das überschüssige, ausgeschüttelte Öl von den Ohren

abwischen. Sollte allerdings schon eine stärkere Entzündung vorliegen, wird der Hund auch weiterhin seine

Ohren schütteln, und es muß ein Antibiotikum gegeben werden. Bitte nur in Form von Ohrentropfen!

Das ozonisierte Olivenöl ist beim Tierheilpraktiker erhältlich.